Generalversammlung!

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Nebenraum im Gasthaus Sternen bei der Begrüßung und Eröffnung der Generalversammlung des Skiclub Urach durch den ersten Vorsitzenden Manfred Kienzler. Nach der Gedenkminute für die in diesem Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder folgten die Tätigkeitsberichte der verschiedenen Abteilungen des Vereins. Schriftführerin und Geschäftsstellenleiterin Nicole Demattio notierte in akribischer Weise die Geschehnisse des Vereins und ließ das Geschäftsjahr 2022/23 für alle nochmals Revue passieren.  Eine starke Zahl von 37 aktiven alpinen Athleten  konnte Sportwart alpin Markus Straub vorweisen. Er musste jedoch auf einen regionalen sehr schneearmen Winter zurückblicken, sehr gut vorbereitet konnten die Rennläufer dann nur an wenigen alpinen Wettkämpfen teilnehmen. Mitgewirkt hat die Abteilung auch erfolgreich bei der alpinen Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ am  Seibelseckle. Auch die nordische Abteilung unter der Leitung von Katharina Maier konnte aufgrund von Schneemangel mit acht aktiven Rennläufern an nur drei Wettkämpfen teilnehmen. Sportwart Rad Daniel Kuß berichtete von summa summarum  220 Starts bei 57 verschiedenen Rennen mit tollen Ergebnissen von insgesamt 50 Radsportlern in allen Altersklassen. Jugendwart Jan Kienzler schaute nochmals auf verschiedene Veranstaltungen wie Kartfahren, Sommer-Kidscamp und Fackelwanderung zurück. Mit Tourenwart und „Reiseleiter“ Philipp Schuh konnte man noch einmal fast „Live“ in humoristischer Art die Ausflüge miterleben. Kassiererin Sonja Brüchig verlas das Kassenprotokoll, ihre tadellose Arbeit wurde durch Werner Maier und Manfred Willmann bestätigt. Für die Teilnahme an der Deutschem Meisterschaft Enduro wurden Lars Fischer, Charles William Hargrove III und Stefan Kienzler geehrt. Für ihre konstant starken Saisonleistungen im MTB-Bereich wurden Matthias Bettinger, Daniel Vogt und Linus Pahling geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Sabrina Kienzler, Alexander Glunz, Frederik Maier, Mario Maier, Toni Maier, Jens Pfaff, Theresia Puchinger, Anja Ritter, Michael Willmann und Christine Willmann-Glunz. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Luitgard Hättich, Martin Knöpfle, Andrea Schmid und Jens Winterhalder. Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch Bürgermeister Heiko Wehrle wurde wie folgt neu gewählt:  Florian Andris übernimmt das Amt von Manfred Kienzler als erster Vorsitzender, Philipp Schuh wird zweiter Vorsitzender, Tanja Heim und Hannah Winterhalder übernehmen das Amt von Pressewart Claudius Kienzler und wurden als Referenten der Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Stefan Sigg übernimmt das Amt von Philipp Schuh als Tourenwart. Kevin Kienzler wurde als zweiter Jugendvertreter gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden wie folgt: Nicole Demattio (Schriftführerin/Geschäftsstelle), Robin Weißer (Beisitzer alpin), Manuel Paff und Stefan Kienzler (Beisitzer MTB), Konrad Kienzler (Beisitzer nordisch), Andreas Weißer (Beisitzer Ski-Cross) sowie als Gerätewarte Nikolas und Thomas Kienzler. Große Ehre wurde dem scheidenden ersten Vorsitzenden Manfred Kienzler zum Schluss der Veranstaltung Teil. Er wurde für sein „Lebenswerk“ von seinem Skiclub Urach zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Stolze 51 Jahre war er ununterbrochen aktiv in der Vorstandschaft tätig, davon leitete er unter anderem von 2011 bis jetzt den Verein als erster Vorsitzender.